Blog > 3Q monetarisiert Videos m...

28.03.2019
Jens Fischler



3Q monetarisiert Videos mit plenigo

Ein weiteres 3Q-Plug-In ermöglicht die Monetarisierung mit plenigo

3Q baut die Verdienstmöglichkeiten für Videoproduzenten weiter aus. Dafür integriert die Online-Video-Plattform das Plug-In von plenigo, dem Münchner Spezialisten für den Vertrieb digitaler Inhalte.

Kunden können völlig frei entscheiden, welche Paid-Content-Strategie sie für ihre Videos umsetzen wollen. Möglich sind Einmalzahlungen für Video-on-Demand-Abrufe, Abo-Modelle oder eine Kombination aus Abo-Modellen und Video-on-Demand. Nutzer, die kostenpflichtige Videoinhalte abrufen wollen, müssen einmal ein Konto bei plenigo eröffnen. Anschließend überprüft der Player, ob ein Nutzer angemeldet ist und ob er auf die am Player hinterlegten Produkte Zugriff hat.



Mit der Integration von plenigo erweitert 3Q einmal mehr sein Leistungsspektrum durch Plug-Ins von Drittanbietern. Das Ziel ist es, den 3Q-Kunden alle Lösungen zu bieten, die für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Video-Strategie hilfreich sind.

„Der Videokonsum steigt stetig und Publisher fokussieren sich immer stärker darauf, diese Inhalte auch zu monetarisieren“, sagt Julius Thomas, CEO von 3Q. „Gleichzeitig wächst die Bereitschaft loyaler Kunden, für relevante Videoinhalte auch zu bezahlen. Zusammen mit uns und plenigo können Video-Produzenten ihre Paid-Content-Strategie kinderleicht umsetzen.“



„Die Monetarisierung digitaler Inhalte, auch von Videos, wird für Inhalteanbieter immer relevanter. 3Q bietet alle Voraussetzungen für professionelles Streaming. Mit plenigo lassen sich diese Inhalte schnell, einfach und professionell monetarisieren, zum Beispiel in Netflix ähnlichen Subscription-Angeboten“, meint Thorsten Petter, Geschäftsführer von plenigo. „Mit 3Q und plenigo entsteht das perfekte Streaming-Angebot.“

Um ihre Videos mithilfe des plenigo-Plug-Ins zu verkaufen, müssen 3Q-Kunden lediglich zwei JavaScripts in ihre Webseite einbauen, die für den Betrieb notwendig sind. Bei der Realisierung wurde darauf geachtet, es den Kunden so einfach wie möglich zu machen. „Die Integration ist so flexibel und einfach, dass Kunden auf ihren Seiten nichts ändern müssen, nur weil sich etwas am 3Q-Player ändert“, erklärt Thomas.

Die Videos selbst werden weiterhin von 3Q gehostet, über das eigene Streaming-Netz distribuiert und mit dem 3Q-Player ausgespielt. Die Zugangs- und Nutzerverwaltung sowie Preis- und Produktverwaltung verantwortet plenigo.

Mit Nutzung unserer Angebots, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.